Jobaktuell
Menü
Thumb bild fuer blogartikel talentecheck jobboerse salzburg
Veröffentlicht am 30. November 2017

Interview zum Talentecheck

Gab es eine Vorbereitung für den Talentecheck, wenn ja war sie gut?

Ja, es gab eine Vorbereitung. Wir mussten in der Schule auf eine Internetseite gehen um uns anzumelden. Wo wir gewisse Fragen beantworten mussten, wie zum Beispiel ob wir einen Berufswunsch haben oder nicht und wenn ja, welchen. Vor allem mussten wir unsere Interessen bekannt geben. Nach dem das erledigt war, mussten wir es nur mehr absenden, und zu dem Talentecheck nach Salzburg fahren.

Wie war der Ablauf des Talentecheck?

Zuerst sind wir mit dem Bus nach Salzburg gefahren. Als wir angekommen sind wurden wir bereits erwartet. Wir wurden in zwei Teams aufgeteilt Grün und Lila. Dann kamen wir zu den entsprechenden Stationen. Die Grüne Station war am Computer und die Lila Station war vielfältig, entweder am Computer oder man musste sich handwerklich beweisen. Wenn die Grüne Gruppe ihre Station beendet hatte und die Lila Gruppe auch dann wurde gewechselt. Nach dem alle Kinder die zwei Stationen abgeschlossenen hatten, verabschiedeten wir uns und fuhren wieder zurück zur Schule.

Was waren die Highlights des Talentecheck?

In unserer Pause konnten wir im Pausenbereich ein spezielles Videospiel spielen. Auch was das Essen in der Pause betrifft, die Talentecheck Mitarbeiter hatten ein kleines Buffet für uns zusammen gestellt. Doch das Größte Highlight war die Kletterwand im Pausenbereich.

War irgendetwas nicht so toll beim Talentecheck?

Nein, mir fällt nichts ein. Auch wenn er doch ziemlich lange dauert, finde ich es war sehr hilfreich für meinen weiteren Berufsweg.

Waren alle Testergebnisse wie die Berufswünsche oder gibt es welche wo ein ganz anderes Ergebnis als erwartet herausgekommen ist?

Bei mir persönlich ist ein erwartetes Ergebnis herausgekommen. Im Gegensatz zu meiner Freundin. Sie wollte Kindergartenpädagogin werden, doch ihr Ergebnis war mehr in die Richtung Tourismus, also eigentlich Köchin. Auch wenn es nicht ihr Plan war, hat sie diese Woche drei Tage bei einem Betrieb geschnuppert und hat beschlossen, dass sie diesen Beruf für ihre Zukunft wählt.

Gibt es so etwas wie eine Nachbearbeitung und was wird gemacht?

Es gibt ein Gespräch wo dein Ergebnis und deine Interessen mit geteilt werden und was deine Zukunft sein könnte. Dir wird auch vorgeschlagen ob eine weiterführende Schule oder eine Lehre besser für dich wäre. Und welcher Bereich oder welche Schule dem entspricht.

Stimmt es, dass der Talentecheck für Schulen gratis ist?

Ja, das stimmt. Doch nicht alle Schulen stellen das zur Verfügung, da es doch einige Arbeit ist alles zu organisieren und zu vereinbaren.

Würdest du den Talentecheck trotz der Kosten für eine Person die nicht mit einer Schule hin fährt, empfehlen?

Meiner Meinung nach ist der Talentecheck eine sehr gute Organisation, deshalb würde ich, trotz der Kosten, den Besuch empfehlen. Denn man hat nach dem Test eine sehr detaillierte und strukturierte Information, wie es nach der Schule weiter gehen könnte. Und kann sich so an diesem Ergebnis orientieren und eine sichere Zukunft planen.