Jobaktuell
Menü
Thumb bildschirmfoto 2016 11 12 um 17.23.43
Veröffentlicht am 12. November 2016

Online-Services zum Erstellen von Lebenläufen im Vergleich

Von der Wiege bis zur Bahre: Formulare, Formulare…… Bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen können Online-Formulare aber durchaus eine Arbeitserleichterung und Verbesserung darstellen. Wir holen zwei empfehlenswerte und kostenlose Services vor den Vorhang.

Vorwort

Wer zur Gestaltung seiner Bewerbungsunterlagen auf Vorlagen zurückgreift, hat geringere Gestaltungsmöglichkeiten als bei Eigenkompositionen. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein - man darf sich als Bewerber und Bewerberin durchaus in die „andere Seite“ hineinversetzen:

  • Wer viele Bewerbungen erhält und – evtl. sogar am Bildschirm – lesen muss, ist über allzu schrille Layouts und Extravaganzen wenig erfreut (Ausnahme: Kreativberufe).
  • Wer Bewerbungen per e-mail mit mehr als 2 Anhänge erhält – und dann evtl. noch in verschiedenen Formaten (.doc, jpg, pdf, etc. bunt gemischt…), ist schon vor der Durchsicht genervt.
  • Angehängte .zip-Dateien verunsichern. Es gibt immer mehr Hacker-Attacken, die als Bewerbung getarnt sind. Weniger (als 10, besser 5MB) ist bei den Anhängen oft mehr.

In diesem Sinne erleichten beide der nachfolgend kurz vorgestellten Online-Services die Arbeit der Personalabteilungen. Und verbessern dadurch indirekt die Chancen bei der Bewerbung…

Lebenslauf.com – ein Service von XING

Logo Lebenslauf.com

Vorteile:

  • Bietet viele unterschiedliche Layouts, sowohl für den Lebenslauf als auch für das Anschreiben
  • Die einzelnen Textbausteine lassen sich innerhalb des Dokuments gut verschieben
  • Eigene Abschnitte und Textbausteine lassen sich leicht erstellen bzw. verändern
  • Der Import von bestehenden Lebensläufen (oder vom XING-Profil) funktioniert recht gut und läßt sich einfach weiterbearbeiten
  • Anlagen wie Zeugnisse, Diplome,… lassen sich einfach hochladen
  • es gibt eine sehr umfangreiche Hilfe-Datei mit vielen Tips, die weit über das rein Gestalterische von Lebenläufen hinausgehen

Nachteile:

  • Wenn ein bestehender Lebenslauf importiert wird, bleiben die vorausgefüllten Muster-Textblöcke bestehen
  • Es gibt keinen Standard-Textbaustein „Verzeichnis der Anhänge“. Diesen muss man selber gestalten und richtig positionieren
  • Das fertig ausgefüllte Dokument läßt sich nur herunterladen, wenn man sich als XING-Mitglied registriert oder bereits XING-Mitglied ist (es ist allerdings völlig kostenlos, aber halt Datensammlerei…)
  • Gleich auf der Startseite steht der Slogan „Dein Lebenslauf als PDF oder Website“. Wie eine Darstellung der Eingaben als Website funktionieren soll, findet man nirgends (Wir gehen davon aus, dass hiermit das XING-Profil selbst gemeint ist)

Europass – das offizielle Lebenslauf-System der Europäischen Union

Logo Europass

Vorteile:

  • Sehr klare Struktur und hohe Bedienungsfreundlichkeit
  • Bietet sehr gute Erklärungen zu den einzelnen Textbausteinen z.B. bei den Fremdsprachenkenntnissen
  • Eigene Abschnitte und Textbausteine lassen sich leicht erstellen bzw. verändern
  • Der Import aus dem bestehenden LinkedIN Profil funktioniert sehr gut.
  • Anders als bei Lebenslauf.com ist hier auch keine Mitgliedschaft nötig, um den Lebenslauf überhaupt als PDF herunterzuladen
  • Anlagen wie Zeugnisse, Diplome,… lassen sich einfach hochladen und es gibt – im Vergleich zu Lebenslauf.com – am Ende des Lebenslauf eine automatische Auflistung aller Anhänge.
  • es gibt 5 Tips zur Gestaltung von Lebenslauf, also um Einiges weniger als bei Lebenslauf.com – dafür sind diese 5 Tips sehr gut gemacht, kurz und prägnant. Empfehlenswert.
  • Ein Export aller Daten im XML-Format ist möglich. Das kann für Bewerbungen bei großen Unternehmen, die mit Bewerberdatenbanken arbeiten, eine Arbeitserleichterung sein. (!!Trotzdem sollte der Lebenslauf immer auch noch im PDF Format zusätzlich mitgeschickt werden)
  • Last not least: Europass ist ein inzwischen in Personalabteilungen sehr bekanntes, einheitliches und lesefreundliches Format

Nachteile:

  • Ein Import von bestehenden Lebensläufen im PDF Format funktioniert nicht, wenn das PDF auf einem Apple Computer erstellt wurde
  • Die grundsätzliche Struktur ist zwar gut, aber sehr starr. Verschieben von Textbausteinen ist nicht möglich
  • Die Einstufung der Fremdsprachenkenntnisse A1, A2… bei Lesen/Hören/Verstehen… ermöglicht eine sehr detaillierte Angabe. Leider ist diese Systematik nicht vielen Personen bekannt – und es gibt keine Möglichkeit, die Einstufung im Lebenslauf selber näher zu erklären

Fazit:

Mit beiden Programmen lassen sich aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erstellen. Im PDF-Format, alles gut strukturiert in einem einzigen Dokument untergebracht. Das erleichtert den Personalabteilungen die Arbeit sehr.

Wer eine einfache, schnelle Umsetzung bei der Lebenslaufgestaltung und klare Strukturen bevorzugt, sollte sich Europass ansehen. Wer schnell und flexibel die Designs und Layouts wechseln will, um z.B. die Bewerbung an die jeweiligen Firmenfarben und -schrift anzupassen, ist mit Lebenslauf.com gut geraten. Man wird in diesem Fall bei der Erstellung der Unterlagen aber etwas mehr Zeit brauchen.

Die sehr umfangreichen Bewerbungstipps auf Lebenslauf.com sind an sich schon einen Besuch wert. Diese Infos kann man auch nutzen, ohne XING-Mitglied zu sein. Dass man sich den fertigen Lebenslauf nur dann herunterladen kann, wenn man Mitglied bei XING ist, ist ein echter Nachteil im Vergleich zum gänzlich offenen System von Europass.

100 % kostenlos sind beide Systeme.

Link zu Lebenslauf.com Link zu Europass